Die Gründungsversammlung fand am 20. Juli 2017 in der Vital Klinik Dreizehnlinden in Bad Driburg statt.

Das Gründungsmitglied Martin Viertmann begrüßte alle erschienen Gäste ganz herzlich und wünschte der Neugründung dieser Selbsthilfegruppe einen vollen Erfolg. Besonders begrüßte er die Leitung der Klinik Dreizehnlinden, den ärztlichen Direktor Herrn Dr. Harald Bennefeld, der als Neurologe und Neurochirurg diese Selbsthilfegruppe fachlich berät, sich selbst einbringen und die Selbsthilfegruppe mit dem fachlichen Können seiner Klinik unterstützen will sowie den Verwaltungsdirektor Herrn Jörg Klein.
Dr. Bennefeld erklärte den Aufgaben- und Funktionsbereich einer solchen Selbsthilfegruppe und machte den Teilnehmern Mut, sich als Mitglieder einzuschreiben.
Herr Viertmann stellte sich dann den Teilnehmern vor und erläuterte die Zielsetzung dieser Gruppe mit Hilfe einer PowerPoint Präsentation. Da zur Gründung eines solchen Idealvereins mindestens 3 Mitglieder sich erklärt haben müssen, wurden anschließend Mitgliedsanträge bereitgestellt, damit sich Interessenten anmelden konnten. Zur Gründung eines solchen Vereins (Selbsthilfegruppe) müssen nicht nur mindestens 3 Mitglieder vorhanden sein, sondern es muss auch eine Satzung beschlossen werden, welche die Grundlage der Gruppentätigkeit darstellt. Bis dahin hatten sich 7 Gründungsmitglieder eingeschrieben, die dann die vorgelegte Satzung auch mit 6 Ja-Stimmen und einer Enthaltung beschlossen haben.
Nach der Satzung ist auch die Wahl der Gruppenleitung vorgesehen. Der Vorschlag für den Gruppensprecher erging aus der Versammlung heraus an Herrn Martin Viertmann, der diese Wahl mit Einstimmigkeit ohne Gegenkandidat gewann und diese auch annahm. Für die Position des stellvertr. Gruppensprechers fand sich zu diesem Zeitpunkt noch kein/e Bewerber/in, so dass diese Wahl zurückgestellt wurde. Da sich die Mitgliederversammlung für die Wahl eines Beisitzers entschieden hatte, wurde diese Wahl auch durchgeführt. Frau Roswitha Eggert wurde mehrheitlich aals Beisitzerin gewählt. Die Finanzgeschäfte werden von der Gruppenleitung erledigt. Zur jährlichen Prüfung der Kasse wurde als Revisor Hermann Maria Mikus gewählt.
Damit war der wichtigste Akt einer Gründung abgeschlossen.

Für die nächste Versammlung schlug Frau Nolte vor, einmal das Thema Cholesterin zu behandeln. Bei vielen Schlaganfall-Patienten ist ein zu hoher Cholesterinwert die Ursache allen Übels. Somit wird das Thema gewiss großes Interesse gewinnen.

Als Gründungsmitglieder haben mitgewirkt:

1. Martin Viertmann, Bad Driburg
2. Liselotte Nolte, Brakel-Bellersen
3. Elmar Nolte, Brakel-Bellersen
4. Hermann Maria Mikus, Bad Driburg
5. Maria Kraft-Mikus. Bad Driburg (vertreten durch H.M. Mikus, ohne Stimme)
6. Roswitha Eggert, Bad Driburg-Dringenberg
7. Walburga Drewes, Brakel-Bellersen
8. Nicole Grewe, Brakel-Bellersen (vertreten durch W. Drewes, ohne Stimme)
9. Karl Heinz Balzukat, Bad Driburg

Somit gab es 7 Stimmberechtigte Mitglieder zum Beschluss der Satzung.

Nach der Satzungsabstimmung kamen noch hinzu:

10. Sigrid Lesemann, Bad Driburg
11. Heinz Lesemann, Bad Driburg

Anwesend war noch Klaus Grunert, Bad Driburg, der seine Mitgliedschaft erst später erklärte.