BM Heinemann MViertmann 50

                                                                                                                             Foto: Heinz Lesemann

v.l.n.r.: Bürgermeister Burkhard Deppe, stellvertr. Bürgermeisterin Christa Heinemann u. Gruppensprecher Martin Viertmann

Bad Driburg. Am 29.10.2019 wurde der Welttag des Schlaganfalls begangen. Dieses Ereignis nutzte die Schlaganfall - Selbsthilfegruppe Bad Driburg, um mit frdl. Genehmigung des Bürgermeisters Burkhard Deppe im Foyer des Rathauses eine Ausstellung zu präsentieren. Zweck der Ausstellung war, den Menschen die Problematik eines Schlaganfalls darzulegen.

Der Gruppensprecher Martin Viertmann nahm sich an diesem Tag die Zeit, um Interessierte auf die Symptome hinzuweisen, die auf einen Schlaganfall hinweisen, die Notwendigkeit eines schnellen Transportes in ein   Krankenhaus mit einer Stroke Unit (Spezialabteilung für die Behandlung eines Schlaganfalls) zu erläutern und auf die Möglichkeiten einer erfolgreichen Behandlung hinzuweisen, wenn eine solche so kurz wie möglich nach dem Ereignis beginnt. Zahlreiche Möglichkeiten weiterer Informationen über die Vermeidung eines Schlaganfalls bei Beachtung von Risikofaktoren wie Diabetes, Bluthochdruck, zu hohe Cholesterinwerte, falscher Ernährung und Bewegungsarmut konnten sich die Besucher vor Ort aussuchen und mitnehmen. Im Einzelfall wurden auf Wunsch auch Beratungen durchgeführt. Wer wollte, konnte sich auch über die Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Bad Driburg mit ihrem Angebot informieren. Menschen mit Schlaganfall und deren  Angehörige können sich dort einbringen, hilfreiche Erfahrungen an Mitglieder weitergeben und manches Problem auf diese Weise ertragbarer gestalten.

Die Auslage 50Die Pinnwand 50